Wie läuft die factory ab?

Während maximal 12 Monaten arbeitest du an deinen persönlichen Themen, um ausbildungsfit werden. Begleitet von einem persönlichen Coach und angeleitet von Trainer*innen, hast du nach dieser Zeit eine klare Perspektive, z.B. der Beginn einer Lehre, den Einstieg in eine Schule oder eine andere Ausbildung ... Folgende vier Schwerpunkte unterstützen dich dabei.

Training

Unser Schwerpunkt sind die hauseigenen, gut ausgestatteten Werkstätten. Dort kannst du Arbeitserfahrungen sammeln. Du arbeitest in Kleingruppen. Die Trainingsinhalte Aktivieren – Üben – Spezialisieren werden während des Arbeitsalltags anhand von Übungsstücken und konkreten Aufträgen vermittelt. Du kannst somit generelle "Arbeitshaltungen" trainieren und zugleich auch handwerkliche Grundkenntnisse erwerben. Vertiefend passiert dies auch bei deinen Berufserprobungen und Schnupperterminen in Unternehmen. 

Coaching

Ein persönlicher Coach begleitet und unterstützt dich während deiner gesamten Zeit in der FACTORY. Mit deinem Coach erarbeitest du deine Ziele, reflektierst du was du bisher erreicht hast oder wo du noch Unterstützung brauchst und planst deine nächsten Schritte. Dein Coach ist zugleich die Verbindungsperson zu Beratungs- und Sozialeinrichtungen, Wirtschaftsbetrieben, dem Jugendcoaching und zu deinen Eltern.

Wissenswerkstatt

Anders als in der Schule lernst du bei uns dann, wenn es einen konkreten Anlass dafür gibt, zum Beispiel, weil der Materialbedarf für ein Produkt zu berechnen ist. Der Grund für das Lernen soll für dich nachvollziehbar sein und deine Startchancen in einer Ausbildung verbessern. Gelernt wird daher möglichst oft direkt bei der Werkstättenarbeit und zusätzlich auch in Workshops oder durch andere Zusatzangebote, im Einzelsetting oder in der Gruppe.

Durch das Erkennen der Sinnhaftigkeit möchten wir zugleich auch wieder ein Stück Interesse und Freude am Lernen bei dir wecken. Lerninhalte sind:

  • Kulturtechniken und somit Fähigkeiten, die du zu einem erfolgreichen Umgang mit anderen benötigst;
  • Neue Medien, damit du die moderne Informations- und Kommunikationstechnologien zielführend und sicher einsetzen kannst;
  • schulische Kompetenzen, die du auffrischst, um eine Ausbildung besser bestehen zu können,
  • lebenspraktische Kompetenzen, die dir bei selbstständigen Bewältigung deines Alltags helfen.

Sportliche Aktivitäten

Bewegung und Sport halten dich fit, bieten dir Erfolgserlebnisse und steigeren deinen Selbstwert. Beispiele: Ballsportarten, Wanderungen, Geocaching, Schwimmen, Eis laufen … Es geht nicht darum, sportliche Höchstleistungen zu erbringen, sondern Lust auf Bewegung zu bekommen.